KontaktDeutschEnglish
  1. Home
  2. Produkte
  3. Chirurgie
  4. Bone Spreading

Split-Control und Crest-Control

Bone Spreading – optimal und minimalinvasiv.

Zum Shop

Kontrollierte und sanfte Knochenaufdehnung

Nach anhaltender Zahnlosigkeit bildet sich der Kieferknochen häufig zurück, sodass er nicht breit genug ist, um ein Zahnimplantat aufzunehmen. Das sogenannte Bone-Spreading erlaubt es, den Kieferkamm schonend zu verbreitern, sodass auch Patienten mit sehr schmalem Kieferkamm nicht auf die Vorzüge eines Zahnimplantats verzichten müssen.

Die MEISINGER Bone Spreading und Condensing Systeme stellen hierbei die minimalinvasive Alternative zu Hammer und Meißel dar.

Einfache und schnelle Verbreiterung um bis zu 5 mm

Das Crest-Control System ist ein Horizontal Bone Spreading-System, das eine vorbestimmbare und minimalinvasive horizontale Verbreiterung des Kieferkamms, insbesondere im distalen Unterkiefer ermöglicht. Mit den bewährten Horizontal Spreadern kann der Kieferkamm einfach, schnell und kontrolliert um bis zu 5 mm verbreitert werden. Anschließend kann ein Implantat aller gängigen Systeme in das verbreiterte Segment eingesetzt werden.

Knochenverdichtung durch schraubenförmige Spreader

Die MEISINGER Split-Control Systeme dienen der sanften Verbreiterung des Alveolarkamms und gleichzeitigen lateralen Knochenverdichtung bei horizontalem Knochendefizit. Mit Hilfe spezieller schraubenförmiger Verdichtungs- und Spreizinstrumente (Spreader) kann horizontal resorbierter Knochen kontrolliert und sanft aufgedehnt werden (Bone Spreading). Zusätzlich wird dabei spongiöser Knochen dank der speziellen Geometrie der Spreader verdichtet (Bone Condensing) und so die Primärstabilität der inserierten Implantate erhöht.

Kombination aus Bone Spreading und Condensing

Das Bone Management®-System Split-Control Plus enthält sowohl die speziellen schraubenförmigen Spreader des Split-Control, als auch die flachen Horizontal-Spreader des Crest-Control. Durch die schraubenförmigen Spreader wird spongiöser Knochen zusätzlich sanft verdichtet, während die Horizontal-Spreader eine Spreizung des Kieferkamms um bis zu 5 mm ermöglichen. So wird der Kiefer optimal auf die Insertion eines am Markt gängigen Implantates vorbereitet.