Bestell-Hotline: 02131 2012-303
Kontakt
DeutschFrench
  1. Home
  2. Produkte
  3. Dental
  4. Neuheiten Dentalinstrumente

Neuheiten Dentalinstrumente

Neuentwicklungen für Praxis und Labor

Meisinger SINGLES

Die Meisinger SINGLES sind für die Einmalverwendung vorgesehen und bieten die perfekte Lösung für ein effizientes und hygienisches Arbeiten. Einzeln und steril verpackt sind die Single Instrumente sofort einsatzfähig. Eine zeit- und mitarbeiterintensive Wiederaufbereitung in der Praxis ist nicht notwendig.
Sowohl die SINGLE Diamantinstrumente als auch die SINGLE Hartmetallinstrumente sind in verschiedenen Produktausführungen erhältlich.

Neuheiten-Flyer

QX Hartmetallfräser

Mit dem QX Hartmetallfräser ermöglicht MEISINGER eine effektive Bearbeitung von thermoplastischen Materialien. Dank seiner Kreuzverzahnung sowie auffallend großen Spanräumen ist eine effiziente Materialabtragung möglich, ohne dass die Schneiden durch hohe Reibwärme verkleben. Darüber hinaus lassen sich mithilfe des QX Hartmetallfräsers glatte Oberflächen erzeugen, was eine weitere aufwendige Glättung überflüssig macht. Das zahnmedizinische Instrument wird unter strengsten Kontrollen gefertigt und weist aufgrund seiner Präzision eine sehr hohe Laufruhe auf, was insbesondere in der Kunststofftechnik von Vorteil ist.

Neuheiten-Flyer

CAD/CAM Prep Kit Anterior & Posterior

Die MEISINGER CAD/CAM Prep Kits für Praxis und Labor wurden in Zusammenarbeit mit Daniel Butterman, DDS, entwickelt und eignen sich optimal für die Präparation von CAD/CAM Restaurationen im Front- und Seitenzahnbereich. Für eine ideale Gestaltung des Präparationsrandes enthalten die beiden Kits aufeinander abgestimmte grobe und feine Diamantinstrumente. Das optimiert den Workflow und unterstützt den Anwender dabei, effizient und beständig zu arbeiten. Die im DB01 Kit enthaltenen Tiefenmarkierer sorgen darüber hinaus für eine gleichmäßige Reduktion im Frontzahnbereich und bilden die Basis für hochästhetische Restaurationen. Im DB02 Kit finden sich die patentierten und mehrfach ausgezeichneten „Occlusal Reduction Burs“, die für eine definierte Reduktion der Okklusalfäche im Rahmen von Versorgungen aus Glaskeramik und Zirkonoxid sorgen. Mithilfe der längenreduzierten Instrumente lassen sich zudem selbst im posterioren Bereich sehr gut axiale Reduzierungen durchführen.

Neuheiten-Flyer