Bestell-Hotline: 02131 2012-303
Kontakt
DeutschEnglishFrench
  1. Home
  2. Unternehmen
  3. Pressemeldungen
  4. Detail
  5. Implantologie unter dem Damoklesschwert der Forensik

Pressemeldungen

Immer aktuell informiert mit unserem Presse-Service.

Implantologie unter dem Damoklesschwert der Forensik

Neuss, 10.03.2015 – Zum neunten Mal findet am 25. April 2015 das German Meisinger Bone Management® Symposium statt. Renommierte Experten aus Forschung und Praxis referieren in Aachen zum Thema „Implantologie unter dem Damoklesschwert der Forensik“. Die Veranstaltung findet auch in diesem Jahr in Kooperation mit dem gastgebenden Euregio Symposium statt.

„Implantologie unter dem Damoklesschwert der Forensik“ – zu diesem praxisnahen Veranstaltungsleitfaden referieren international anerkannte Experten aus Wissenschaft und Praxis sowie fünf spezialisierte Juristen über häufig auftretende Problemstellungen und deren praktikable Lösungswege. So werden unter anderem rechtliche Fragen bei verschiedensten Augmentationstechniken am praktischen Beispiel erläutert. Aktuelle Hinweise zur allgemeinen Rechtsprechung in der Implantologie bzgl. Aufklärung und Haftung runden das Veranstaltungsprogramm ab.

Universitäten in Witten/Herdecke und Aachen bündeln Kompetenzen
Unter dem Vorsitz von Univ.-Prof. Dr. Jochen Jackowski, Univ.-Prof. Dr. Dr. Frank Hölzle, Univ.-Prof. Dr. Dr. Stefan Haßfeld und Dr. Dr. Martin Bonsmann findet die Veranstaltung auch in diesem Jahr gemeinsam mit dem „8. Euregio Symposium“ statt. Damit wollen die Universität Witten/Herdecke und das Universitätsklinikum Aachen ihre Kompetenzen bündeln und ihre freundschaftliche Verbundenheit zum Ausdruck bringen.
Die Sponsoren Artoss, Regedent, Medartis und Hager & Meisinger laden herzlich zum 9th German Meisinger Bone Management® Symposium am 25. April 2015 nach Aachen ein und versprechen eine spannende Fortbildung. Frühentschlossene profitieren bis zum 15. März 2015 vom Frühbucherrabatt, für Zahnmedizin-Studenten der Universitäten Witten/Herdecke und Aachen ist die Veranstaltung kostenlos.
Interessierte finden alle Informationen im Internet unter symposium.meisinger.de .